Wer oft mit dem E-Fahrrad unterwegs ist kommt ums Putzen nicht herum. Doch E-Bike-Besitzer sollten gut aufpassen, welches Mittel sie nutzen, um das Rad wieder auf Vordermann zu bringen. Denn einige Reiniger können sich schädlich auf die Elektronik auswirken. Um starken Schmutz vom Elektrofahrrad zu bekommen, sollten Besitzer deshalb besser nur speziell für E-Bikes vorgesehene Putzmittel benutzen.

Einige normale Fahrradreiniger könnten die Rostbildung an den Kontakten und die Leitfähigkeit der Bauteile untereinander fördern. Auch Kunststoffe etwa von Kabeln könnten sie angreifen. „Das kann schlimmstenfalls zu einem Kurzschluss und zu Schäden an der Steuerelektronik und dem Akku kommen“, sagt David Koßmann vom Pressedienst Fahrrad.

Im Zweifel rät er, die Verträglichkeit herkömmlicher Fahrradreiniger für E-Bikes anhand der Packungshinweise und der Herstellerwebseiten zu prüfen.

Artikel teilen

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.