Solarthermieanlage des US-Start-ups Heliogen
Wie die Sonne Stahl schmilzt

Wie die Sonne Stahl schmilzt

Bisher sind Unmengen an fossiler Energie nötig, um Stahl oder Zement zu produzieren. Das US-Start-up Heliogen will jetzt für diese industriellen Prozesse die Energie der Sonne nutzen. Einer der Geldgeber ist Microsoft-Gründer Bill Gates. Ein Schritt weiter sind bereits deutsche Firmen, die erste Pilotanlagen betreiben.
Solarenergie

Verkehr

Energie

Expertenstreit: Ist Brennstoffzelle oder Akku klimafreundlicher?

Expertenstreit: Ist Brennstoffzelle oder Akku klimafreundlicher?

Ein Gutachten des Freiburger Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme sorgte für kurzem für Aufsehen: Denn die Experten sahen Elektroautos mit Wasserstoff als Energiespender in Sachen CO2-Ausstoß klar im Vorteil gegenüber solchen mit Lithiumionen-Batterie – zumindest auf der Langstrecke. Jetzt kritisiert ein niederländischer Forscher die Studie und spricht von einem „dreckigen Trick“.
E-MobilitätEnergiespeicherWasserstoff

Digital

Unu-Trio zündet die nächste Stufe

Unu-Trio zündet die nächste Stufe

Nachdem sie die zweite Generation ihres stylischen Elektrorollers auf die Straße gebracht haben, gehen die unu-Gründer nun den nächsten Schritt ihrer Unternehmensstrategie an: Den Aufbau eines urbanen Mobilitätssystems auf der Basis der Sharing Economy. Der Start erfolgt Ende des Jahres in Holland. Im Gespräch mit EDISON verriet Pascal Blum erste Details.
Utrecht: raus aus der Autofalle

Utrecht: raus aus der Autofalle

In der niederländischen Stadt hat gerade das größte Fahrradparkhaus der Welt eröffnet. Was Teil einer konsequenten Strategie ist: Vorrang für Zweiräder, E-Boote und Carsharing sollen die Belastung durch Lärm und Abgase verringern und die Lebensqualität steigern. Denn die viertgrößte Kommune der Niederlande hat ein ehrgeiziges Ziel – sie will weiter wachsen.
Smart-City: Neue Stadtkonzepte braucht die Welt

Smart-City: Neue Stadtkonzepte braucht die Welt

Nach einer Vorhersage der Vereinten Nationen werden 2030 schon fast zwei Drittel aller Menschen in Megacities leben, Städten mit über zehn Millionen Einwohnern. Vor dem Hintergrund muss die Rolle der Stadt neu definiert werden, fordern Oliver Gassmann und seine Koautoren von der Universität St. Gallen in ihrem Buch "Innovationen für eine vernetzte Stadt". Hier ein Auszug daraus als Denkanstoß.
Stadtplanung

Umwelt