Thema: E-Mobilität

Der elektrische Antrieb ermöglicht Individualverkehr ohne fossile Brennstoffe, mit Strom. Und ist damit theoretisch emissionsfrei – wenn er von erneuerbaren Energien kommt. Egal ob Fähre, Flugzeug oder Roller: E-Antriebe verbinden Sauberkeit mit hohem Drehmoment und deutlich leiseren Geräuschen.

Elektroautos: Autogipfel beschließt höhere Kaufprämien, mehr Ladesäulen

Elektroautos: Autogipfel beschließt höhere Kaufprämien, mehr Ladesäulen

Einmal mehr tagten Bundesregierung und Ministerpräsidenten mit Vertretern der Autoindustrie im Kanzleramt, um den Verkehr klimafreundlicher zu machen. Das Ergebnis: Beim Kauf eines E-Autos gibt es bis zu 6000 Euro Zuschuss, bis 2022 sollen 50.000 neue öffentliche Ladepunkte entstehen. Und eine Wasserstoff-Strategie gibt es auch noch.
Hyundai wird elektrischer

Hyundai wird elektrischer

Den Kona gibt es nun als Hybrid, der Ioniq wurde überarbeitet – der südkoreanische Autohersteller Hyundai baut sein Angebot an alternativen Antrieben aus. Und der neue Deutschland-Geschäftsführer Jürgen Keller will einen der großen Kritikpunkte am Unternehmen vergessen machen.
„Nichts spricht gegen ein Elektroauto“

„Nichts spricht gegen ein Elektroauto“

Die Klimabilanz von Elektroautos gibt immer wieder Anlass zu Diskussionen. Im Mittelpunkt steht die Frage, ob ein E-Auto tatsächlich emissionsärmer und nachhaltiger als ein Verbrenner ist - was je nach Herangehensweise unterschiedlich beantwortet wird. In einem "Faktencheck" hat Professor Volker Quaschning von der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin nun zentrale Aspekte näher untersucht.