Der laut Mercedes schon vor dem Marktstart „ausverkaufte“ EQC wird erst Ende des Jahres flächendeckend in den Handel kommen. Der Luxus-Stromer, der ab 70.000 Euro kostet, wird im Juni nur an wenige VIP-Kunden ausgeliefert, nennenswerte Stückzahlen sollen frühestens im November an die Händler und dann an die Kunden ausgeliefert werden, erfuhr die Zeitschrift EDISON aus der Verlagsgruppe Handelsblatt. Das wären noch einmal drei Monate später als ursprünglich geplant. Offenbar hat Mercedes Probleme mit dem Hochfahren der Stückzahlen. Möglichweise bekommt der Hersteller nicht genügend Batterien.

Artikel teilen

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.