Wer hätte das gedacht: Kaum ist das Model 3 in Europa verfügbar, überholt die Elektrolimousine bei den Zulassungszahlen die konventionellen Konkurrenzmodelle von Audi (A4), BMW (3er) und Mercedes (C-Klasse). Über 3600 Model 3 konnten die Amerikaner im Februar europaweit absetzen. Und sind damit Marktführer. Insgesamt haben die Hersteller 20.000 E-Autos in diesem Monat an Mann und Frau gebracht, doppelt so viel wie im Vormonat.

RobinTV hat weitere Infos:

Nach langen Diskussionen hat die Bundesregierung jetzt eine Verordnung verabschiedet, dass es den Benutzern von Elektro-Tretrollern gestattet, ihre Gefährte auch im öffentlichen Verkehr zu benutzen. Allerdings muss noch der Bundesrat der Regelung zustimmen. Wenn das tatsächlich im Mai passiert, könnten die Elektrokleinstfahrzeuge, wie sie im Behördendeutsch heißen, noch dieses Frühjahr ganz legal herumdüsen – bei Modellen mit Höchsttempo von 12 Kilometern pro Stunde auf dem Gehweg, bis 20 Kilometern pro Stunde auf den Radwegen.

Ford hat vor kurzem seine Elektrifizierung-Strategie für Europa in Amsterdam vorgestellt. Allerdings haben die Manager vor allem Hybrid-Modelle angekündigt. Als reine Batterie-Fahrzeuge will Ford nur zwei Modelle bringen: den Transporter Transit ab 2021 und ab 2020 ein Hochleistungs-SUV mit dem Arbeitstitel Mach 1.

Ebenfalls einen großen, gezähmten Geländewagen für den Stadtverkehr wird Volkswagen präsentieren. Die Wolfsburger enthüllen die Studie namens ID. Roomzz Mitte April auf der Messe Auto Shanghai. Marktstart soll 2021 in China sein.

Die aktuellen E-News finden Sie an dieser Stelle bei Edison – das Programm von RobinTV können Sie auf Youtube abonnieren.

Artikel teilen

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.