Manche Trends haben sich gerade erst mit einem fröhlichen „I bims“ vorgestellt, da sind sie schon fast wieder vorbei. Der Bitcoin könnte so einer sein – die Technologie dahinter, die Blockchain, und das Konzept der Kryptowährung sicher nicht. Klar, wir lieben die Geschichten von denen, die mutig eine Hand voll Bitcoins gekauft haben und heute Millionäre sind.

Aber auch die Industrie setzt auf Blockchain – und sicher nicht, um auf Kursgewinne zu spekulieren. Im Allgäu handeln die ersten Haushalte bereits Strom mit der Blockchain. Und es gibt auch schon einen Bitcoin-Hersteller der auf Ökostrom setzt, da die Rechenkapazitäten für die Kryptowährung immer weiter wachsen.

Ein Trend, der erst Fahrt aufnehmen wird, ist der Einsatz künstlicher Intelligenz. Alexa und Siri verstehen immer mehr und könnten bald auch als smarte Wächter in alle Lebensbereiche einziehen: Gesundheitsroboter sind längst keine Phantasie mehr. In Smart Factories steuern Maschinen die Produktion, melden wenn Reparaturen nötig sind, bestellen Teile beim Lieferanten wenn sie knapp werden und analysieren, wie Produktionsprozesse effizienter gestaltet werden können.

Und auch das autonome Fahren ist ohne KI, die auf eine Vielzahl an Sensoren zugreift und aus diesen Eindrücken sinnvolle Schlüsse zieht, undenkbar. Was 2018 noch so ansteht, sehen Sie hier:

Artikel teilen

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.